swisslosRheinfelden BadenStadt Rheinfelden SchweizKuratorium Kanton Aargau

Donnerstag, 6. Mai; Vortrag vom Verein Sun Dance

/festival-der-kulturen/archiv/2001-2010/2010/veranstaltungen/columnLeft/0/image/logo.jpg

„Wasser ist Leben“
Der Verein Sun Dance stellt sich vor. In einem kurzweiligen Vortrag erklärt Esther Mohler die Arbeit von Sun Dance.
Sun Dance verbessert die Lebensqualität in ländlichen Regionen von Mali mit Hilfe erneuerbarer Energien. Zusammen mit lokalen Unternehmen und Organisationen baut Sun Dance solarbetriebene Trinkwasseranlagen.

Ort: Spezaria Rheinfelden
Zeit: 19.30 Uhr
 

Mittwoch, 12. Mai; Video- erzählung "Wässerwasser"

/festival-der-kulturen/archiv/2001-2010/2010/veranstaltungen/columnLeft/04/image/U.Augstburger_crop.jpg

Wässerwasser live! Videoerzählung von Urs Augstburgers Ökothriller „Wässerwasser“ mit live Soundtrack.

„Wässerwasser“ ist grosses Bergkino und ein Ökothriller zugleich. Auf packende Weise werden die Themen Gletscherschmelze in den Schweizer Alpen, Wasserpiraterie und das Schicksal eines alpinen Wellness-Ressorts miteinander verknüpft und auf aussergewöhnliche Art und Weise erzählt.

Mit Urs Augstburger, Monika Schärer und Sven Furrer. Band: Samuel Vögeli (voc, key), Roberto Caruso (git), Hanspeter Stamm (horns).

Ort: Kulturkeller Schützen
Zeit: 20.00 Uhr
Eintritt: CHF 17.–
Reservationen: per Mail
 

Donnerstag, 13. Mai; Vernissage: «schwindende Gletscher» part of the work "the last song of a glacier" by Julia Calfee

/festival-der-kulturen/archiv/2001-2010/2010/veranstaltungen/columnLeft/07/image/JuliaCalfee_VanishingGlaciers_1.jpg

«The Chapel Which Sings Glacier Songs» am Festival der Kulturen 2010, Rheinfelden

Eine multidimensionale Installation, die Projektionen von Schwarzweissfotografien entlang den Wänden einer gotischen Kapelle am Ufer des mythischen Rheins mit über 100 Tonaufnahmen von schmelzenden Gletschern verbindet. Die Installation zum Thema des globalen Klimawandels basiert auf dem künstlerischen Werk und Konzept der amerikanischen Künstlerin Julia Calfee.

mehr Informationen

13. Mai bis 23. Juni 2010
Vernissage: Donnerstag, 13. Mai 2010
18.30 Uhr bis 20.30 Uhr

Ausstellungsort:
Johanniterkapelle, Geissgasse, 4310 Rheinfelden

www.zeitzug.com

PDF Dokumentation

Freitag, 14. Mai Sanshi (Purpurberg) und Alexander Lauterwasser

/festival-der-kulturen/archiv/2001-2010/2010/veranstaltungen/columnLeft/00/image/WEB.jpg

Ueli Fuyûru Derendinger (Master of Shakuhachi)
Balthasar Streiff (Alphörner und Artverwandtes)

Sowohl das Alphorn als auch die Shakuhachi sind Musikinstrumente von extremer Eigenwilligkeit. Beides sind monophone Blasinstrumente, mehr oder weniger einfache Holzrohre aus dem jeweils naheliegendsten Material (Tannenholz bzw. Bambus). Obwohl die jeweils eigenen Völker ein gespaltenes Verhältnis zu ihnen haben, tragen sie das Etikett von „Nationalinstrumenten“ der Schweiz bzw. Japans.

Sanshi/Purpurberg lebt vom Wunsch zweier musikalischer Einzelgänger eine gemeinsame Sprache zu finden. Ihrer archaischen Kraft und Emotionalität können sich letztlich eben die wenigsten entziehen.

Wasser-Klang-Bilder von Alexander Lauterwasser

In einem Filmvortrag wird die außerordentliche Sensibilität des Wassers für Schwingungen in den daraus hervorgehenden Bewegungsmustern und Gestaltungsprozessen dargestellt. Gezeigt werden Phänomene schwingender Wassertropfen, stehender Wellen und Wasser-Klang-Bilder der Musik. Die universelle Resonanzfähigkeit des Wassers wird so zum eindrucksvollen Erlebnis.

Datum: Freitag, 14. Mai
Zeit: 20.00 Uhr
Ort:  Kapuzinerkirche, Rheinfelden
Eintritt: CHF 20.–

Reservationen per Mail.

 

Freitag, 14. Mai; Live: Schwellheim

/festival-der-kulturen/archiv/2001-2010/2010/veranstaltungen/columnLeft/01/image/schwellheim_crop.jpg

Schwellheim spielen durchschüttelnde und schweisstreibende Ska-Melodien, Dancehall-Vibes und vor allem Sunshine-Reggae, gnadenlos schön! Mit ihrer explosiven Show bringen sie garantiert jede Bühne zum Glühen. Die zehn Musiker haben sich in den letzten Jahren vom Geheimtipp zum richtigen Partykracher gespielt und konnten mit dem Tonträger „Klassiker“ den ersten Teil ihrer bisherigen Laufbahn auf CD verewigen, aufgenommen im legendären „OneDrop“ Studio und gecoacht by „the Scrucialists“. Die schweizerdeutschen Texte von den beiden Leadsängern Daniel Koller und Yves Sutter fügen sich nahtlos in das Bandgefüge der acht restlichen Musiker ein und erzählen von Liebe und Verlust, von Freundschaft, aber auch von sozialkritischen Brennpunkten und holen den Zuhörer dort ab, wo er lebt: im Alltag."

Ort: Inseli Rheinfelden
Zeit: 21.00 Uhr
Eintritt: Frei

www.myspace.com/reddavybz
www.myspace.com/jahmazingdisco
 

15.Mai Konzert Kelly Zullo

/festival-der-kulturen/archiv/2001-2010/2010/veranstaltungen/columnLeft/05/image/zullo.jpg

Die aussergewöhnliche, amerikanische Singer/Songwriterin Kelly Zullo, benutzt ihre Gitarre gleichzeitig als Perkussionsinstrument. Sie berührt die Zuhörer durch eine gelungene Mischung aus lebensnahen Anekdoten gepaart mit einem leidenschaftlichen Gitarrenspiel.

Musikalisch kann Kelly Zullo etwa mit Melissa Ferrick, Michelle Malone oder Natalia Zukerman, bei welchen sie auch schon im Vorprogramm aufgetreten ist, verglichen werden.
Lassen auch Sie sich im Rahmen ihrer Europa-Tournee überzeugen!


Ort: Inseli Rheinfelden
Zeit: 13.00 Uhr
Eintritt: Frei

Samstag, 15. Mai; We don't sleep

/festival-der-kulturen/archiv/2001-2010/2010/veranstaltungen/columnLeft/03/image/we-dont-sleep.jpg

We don't sleep spielt nebst eigenen Songs rund um den Jazz & Pop auch Jazz Standards

Julie Fahrer (voc)
Sarah Chaksad (sax)
Sebastian Hirsig (piano)
Manuel Meisel (bass)
Bärbel Schwarz (drums)

Ort: Inseli Rheinfelden
Zeit: 15.00 Uhr

Eintritt: Frei

Samstag, 15. Mai; Mero & Le Aringhe Salate

/festival-der-kulturen/archiv/2001-2010/2010/veranstaltungen/columnLeft/02/image/2010-02-09_Mero_Bandfoto.jpg

Mit eingängigen Melodien und einem pulsierenden Rhythmus bringen Mero und seine Salzheringe auch eine Statue zum Lächeln. Ihre Musik versprüht Lebensfreude und kommt mit schwungvollem Temperament daher. Der Mix aus italienischer Volksmusik, Hip Hop, Reggae und Samba weckt alte Erinnerungen und passt zum heutigen Lebensgefühl.

Andrea Tonni: voc, guit
Baschi Thommen: bass
Joel Lobsiger: perc
Lucio Marelli: drum

Als Gast an der Geige: Florian Baumann

Ort: Inseli Rheinfelden
Zeit: 18.00 Uhr
Eintritt: Frei

15. Mai Tausendwasser

/festival-der-kulturen/archiv/2001-2010/2010/veranstaltungen/columnLeft/06/image/Gauklerbrunnen_crop.jpg

Das Wasser, so wissen wir, nimmt manchmal wie das Leben seinen gar sonderlichen, unverhofften Lauf. Es gibt kaum eine schönere Allegorie auf diese Tatsache als Tausendwasser!

Der Fontänenmann, von Rigolo-Gründer Mädir Eugster entwickelt und zur Darstellung gebracht, ist ein wahrer Tausendsassa der Wasserkünste, ein Wassermagier und -jongleur, der seine Wasserspritzer, Wasserringe, Fontänen und Wasserblasen grosszügig und vorwitzig zum Besten gibt.

Ort: Inseli Rheinfelden
Zeit: 20.30 Uhr
Eintritt: Frei
 

15.Mai; Live: Valiumvalse - Chanson francaise

/festival-der-kulturen/archiv/2001-2010/2010/veranstaltungen/columnLeft/08/image/valium-valse.jpg

Valiumvalse - Le Tango des Gangsters. Ehrlicher, agitorischer Politpop aus dem Elsass. Französische Chansons und Folklore, welche mehr zu sagen hat als "mon amour" und je t'aime". Diese Band voller Energie, die immer öfter in der gegenwärtigen Musikszene Frankreichs auftaucht, verbreitet eine freie und ausgelassene Musik aus Rock und Valse Reggae. 

Supported wird Valiumvalse durch das Gypsy Sound System aus Genf. 

www.valiumvalse.com

www.myspace.com/valiumvalse

www.myspace.com/gypsysoundsystem

Ort: Inseli Rheinfelden
Zeit: 21.30 Uhr
Eintritt: Frei

 

Sonntag, 16. Mai; Matinée - Korakonzert Mame Mory & Amis

Der Sonntagmorgen beginnt gemütlich mit einem Korakonzert des jungen senegalesischen Künstlers Mame Mory und der Möglichkeit dazu einen vorzüglichen Briunch zu geniessen. Mame Mory & Amis verzaubern ihre Zuhörer durch Mame Morys Stimme und den Klängen, welche er der Kora entlockt. Es besteht die Möglichkeit sein Konzert bei einem genüsslichen Sonntagmorgenbrunch zu geniessen.

Ort: Inseli Rheinfelden
Zeit: 11.00 Uhr
Eintritt: Frei

Sonntag, 16. Mai; Hang-Konzert von Andi Isler

/festival-der-kulturen/archiv/2001-2010/2010/veranstaltungen/columnLeft/010/image/cdsmall.jpg

"Verrückt: Erst beim Hören dieser CD, ist mir bewusst geworden, dass ich auf diese Art von Hang-Musik immer schon gewartet hatte. Hier wird dem Hang etwas entlockt, es ist ein Locken und Lauschen. Andi Isler, der Drummer. hält seine Finger zurück, er hört genau hin und lässt spielen. Wilde Sololäufe gibt es auch hier, Geschwindigkeit und Virtuosität sowieso. Aber das erklingt vor einem umfassenden Hintergrund der Stille. Daraus ergibt sich ein Reichtum an Dynamik und Nuancen, der wahrhaft Staunen macht und für dieses Instrument neu begeistert. Seiner Form wegen ist das Hang auch schon als UFO bezeichnet worden. Ich würde sagen, hier ist der unbekannte Flugkörper zum ersten Mal bewusst gelandet – i guete Häng!"
(Martin Frischknecht, Spuren - Magazin für neues Bewusstsein Nr. 94/Winter 2010)

Das "HANG" ist im Jahr 2000 von Felix Rohner und Sabina Schärer (PANArt) erschaffen worden, als Frucht aus der Beschäftigung mit verschiedenen Instrumenten aus aller Welt (Steeldrum, Gong, Udu, Gatham). Es besteht aus zwei Metallsphären: die eine mit einer Resonanzöffnung, die andere mit acht Vertiefungen und einer Beule; so können neun verschiedene Töne produziert werden. Andi Isler entführt die Zuhörer in seine Hang-Interpretation.

Reinhören
 

Ort: Inseli Rheinfelden
Zeit: 14.00 Uhr
Eintritt: Frei

Sonntag, 16. Mai; Sabarkonzert mit N’Guewel Safsap

/festival-der-kulturen/archiv/2001-2010/2010/veranstaltungen/columnLeft/011/image/sabar.jpg

Der Sabar ist die traditionelle Trommel der senegalesischen Ethnie der Woloff. Gleichzeitig ist ein Sabar aber auch ein Tanzfest, welches zu bestimmten Gelegenheiten (Vorabend von Taufen, Hochzeiten oder einfach nur aus Lust an einem Fest) organisiert wird. Die Mitgleider der Familie Kouaté gehören zu den Meistern der Sabarkultur und werden ihr eindrückliches Können als abschliessenden Höhepunkt des Festivalwochenendes präsentieren.

Ort: Inseli Rheinfelden
Zeit: 17.30 Uhr
Eintritt: Frei